Prof. Dr. Frank Schwab

 

Lehrstuhlinhaber & Vorsitzender der Prüfungskommission und Studiengangsverantwortlicher Bachelor/Medienkommunikation

 

Campus Hubland Nord/Oswald-Külpe-Weg 82
Zimmer: 2.014

E-Mail: frank.schwab@uni-wuerzburg.de
Tel.: 0931/31-82395
Fax: 0931/31-87364

Sprechstunde: nach Vereinbarung

Kurzbiographie:

Frank Schwab, Prof. Dr. phil., Dipl. Psych., *1963, Studium der Psychologie an der Universität des Saarlandes (Psychiatrie, Zoologie, Informationswissenschaft), wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Klinischen Psychologie und der Medien- und Organisationspsychologie (Schwerpunkt Emotionsforschung), freier Mitarbeiter am Medienpsychologischen Forschungsinstitut Saarland (mefis). Promotion in Psychologie an der Universität des Saarlandes (Schwerpunkt: Klinische Psychologie). Habilitation und Venia Legeni in Psychologie im Juni 2008 mit dem Thema "Lichtspiele - Eine Evolutionäre Medienpsychologie der Unterhaltung" am Lehrstuhl Medien- und Organisationspsychologie (Prof. Winterhoff-Spurk). 2008-2010 Akademischer Oberrat an der Universität des Saarlandes und Dozent an der Fresenius Hochschule Idstein. Seit 2010 Lehrstuhl für Medienpsychologie am Institut Mensch-Computer-Medien der Universität Würzburg.

 

Interessen und Forschungsschwerpunkte:

Evolutions- und emotionspsychologische Aspekte der Massen- und Individualmedien:

  •   Film und Bewegtbildkommunikation (Schwerpunkt: Kino und Digitales Bewegtbild)
  •   Psychologische Mechanismen der Medienselektion und Mediennutzung (Schwerpunkt  Bio-psychologische Grundlagen von Mediennutzungsmotiven)
  •  Evolutionäre Medienpsychologie (Schwerpunkt: Theorie und Phylogenese von Spiel und Entertainment)
  •   Kommunikation in Unternehmen (Schwerpunkt: Interne (medienvermittelte) Organisationskommunikation)

Mitglied der DGPs (Fachgruppen: Medienpsychologie und Organisationspsychologie), der DGPuK (Rezeptionsforschung), der ICA, der MVE und der GIB.

 

Medienberichterstattung (Auszüge):

TV Diskurs

Das Porträt: Frank Schwab

Mainpost

Wie entlarvt man Lügner?

Mainpost 

Gladbeck und die Wucht der Bilder

 

 

Publikationen und Vorträge