piwik-script

Intern
Medienpsychologie

News-Archiv

Der 51. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie wurde vom 15. bis 20. September 2018 von der Goethe-Universität Frankfurt ausgerichtet. Der Lehrstuhl für Medienpsychologie war mit zahlreichen Vorträgen und Postern vertreten.

Mehr

Jedes Jahr nehmen sich in Deutschland ungefähr 10.000 Menschen das Leben. Darunter sind etwa 70% Männer. Das Suizidrisiko steigt bei Frauen und Männern mit dem Lebensalter. In Deutschland sterben ungefähr genauso viele Menschen durch Suizid wie durch Verkehrsunfälle, AIDS, illegale Drogen und Gewalttaten zusammen.

Mehr

In der Sendung „Timster” vom KiKA hilft Moderator Tim Gailus Medieneinsteigern dabei, sich in der Medienwelt zu orientieren und möchte ihnen so einen bewussten Umgang mit Medien näherbringen. Dr. Astrid Carolus war in der Sendung zu Gast und sprach mit ihm über Chats, Emojis und Likes.

Mehr

Das zehnte Treffen des MASI Netzwerks fand vom 13. bis 15. September 2018 an der Universität La Laguna in San Cristóbal de La Laguna, Teneriffa, statt. Auf der Tagung tauschten sich ForscherInnen über die Auswertung von Beobachtungs- und Zeitreihendaten aus.

Mehr

Auf Youtube erzählen Hunderttausende von Depressionen, Borderline, Schizophrenie. Ist das hilfreich oder gefährlich? In einem Interview erklärt Prof. Frank Schwab warum das positive Feedback den Youtubern wirklich gut tut bzw. der Austausch den betroffenen Zuschauern hilft.

Mehr

Trend „Dark Tourism“: Was bewegt Menschen dazu, zu Schreckensorten zu reisen, die vom Leid der anderen künden? Artikel in PSYCHOLOGIE HEUTE erschienen

Mehr

Das Thema Fake News bestimmt seit einiger Zeit den öffentlichen Diskurs. Doch nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder, die online sind, können von „falschen Nachrichten“ betroffen sein. Daher stellt sich die Frage, wie gut Schülerinnen und Schüler mit Nachrichten im Internet umgehen können.

Mehr

Kaspersky-Studie: Arbeitnehmer fürchten Hacker, Malware, aber auch Alltägliches. Moskau/lngolstadt - Wachsende Cyberbedrohungen stressen deutsche Arbeitnehmer immer mehr. Die Ergebnisse einer aktuellen Kaspersky-Studie zu diesem Thema sind alarmierend: So sind 32,2 Prozent der deutschen Arbeitnehmer durch die Angst gestresst, Opfer eines Hackerangriffs zu werden. Aber auch alltägliche Aufgaben wie das Halten einer Präsentation (43,2 Prozent) oder das Gestehen von Fehltritten stresst Arbeitnehmer in der Arbeit (28 Prozent).

Mehr

13 überzeugende Präsentationen, glückliche Gewinner, beeindruckte Jury. So lässt sich die Abschlusspräsentation des Seminars "Interne Organisationskommunikation" bei Prof. Frank Schwab, Dr. Astrid Carolus und Dorothea Adler am 29.06.2018 zusammenfassen. Genau 7 Minuten hatten die Studierenden Zeit, ihre Projekte vorzustellen. Diese hatten sie über das Semester hinweg, zumeist in Kooperation mit einem externen Partner, erarbeitet.

Mehr

Herr Fiedler vom Nationalen Suizid Präventionsprogramm für Deutschland (NaSPro) ist am 18.06.2018 zu Gast im Seminar Medienproduktion bei Herrn Schwab. NasPro arbeitet zusammen mit dem European Network on Suicide Research and Prevention und der Weltgesundheitsorganisation (WHO) unter der Beteiligung des Bundesministeriums für Gesundheit und in Kooperation mit der Deutschen Akademie für Suizidprävention.

Mehr